Von Leipzig nach Halle – eine mögliche Begegnung zwischen Bach und Händel

Konzert
Sun 17th February 2019  »  3:00 pm
Bach-Museum, Sommersaal
Notenspur-Salon

– J. S. Bach: Sonate G-Dur, BWV 1021
– G. F. Händel: Chaconne G-Dur mit 21 Variationen, HWV 435
– J. S. Bach: Sonate c-Moll, BWV 1017
– G. F. Händel: Sonate g-Moll, HWV 364a
– A. Corelli: Sonate d-Moll, op. 5 Nr. 12, (La Follia)

Birgit Schnurpfeil, Violine
Cornelia Osterwald, Cembalo

Die beiden wohl bekanntesten Komponisten der Barockzeit, die beide im Jahr 1685 geboren wurden, sind sich aus unerklärlichen Gründen persönlich im Leben nie begegnet. Händel zog es in die Welt – in England wurde er eine der führenden Musikerpersönlichkeiten. Bach blieb Zeit seines Lebens im thüringisch-sächsischen Raum, wo er außergewöhnliche Werke vor allem in der Tradition der mitteldeutschen Kirchenmusik schuf.
Karten: € 15,00 / ermäßigt: € 10,00 (inkl. VVK-Gebühr)
2334055$11352933