Museumsnacht »Lockstoff«

Sat 10th May 2014 16:00 pm to 21:00 pm
Bach-Museum

simple div

simple div

In der Schatzkammer in Originalen schwelgen, im Forschungslabor Bach-Handschriften datieren, einen Choral instrumentieren und den Klang barocker Instrumente kennenlernen: Das Bach-Museum bietet Besuchern viele Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden!

 

18.00–18.30 h | Innenhof, bei Regen im Foyer
Es singt und klingt und lockt und lacht
Lieder und ein Spiel aus der Barock-Zeit zum Mitsingen und Mitmachen für Groß und Klein.

 

18.30 – 19.00 h / 19.00–19.30 h / 19.30–20.00 h / 20.00–20.30 h / 20.30–21.00 h | Museumspädagogische Werkstatt
Lockstoff Parfum I
Zur Barock-Zeit betrieb man trockene Toilette. Um trotzdem gut zu riechen verbrauchte man literweise den Lockstoff Parfum. Stellen Sie mit Silvia Tuch Ihr eigenes (kleines) Parfum her!

 

19.00–19.30 h | Museumsfoyer
Und ewig lockt das Original I
Kurzführung durch die Sonderausstellung zum 300. Geburtstag von Carl-Philipp Emanuel Bach mit Maria Hübner

 

20.00–20.30 h | Museumsfoyer
Und ewig lockt das Original II
Kurzführung durch die Schatzkammer mit Brigitte Braun.

 

21.00–21.30 h | Museumspädagogische Werkstatt
Lockstoff Parfum II
Schreiben Sie mit der Gänsefeder eigene Parfum-Rezepte auf und verzieren Sie Ihren eigenen Flakon

 

21.00–21.30 h | Innenhof, bei Regen im Foyer
Plaudereien rund um Puder und Parfum
Einweihung in die Geheimnisse der Körperpflege des Barock durch Friederike Magdalena von Heinecken, Hofdame am Dresdner Hof, alias Isabell Aurin-Miltschus.

 

22.00–22.30 h / 23.00–23.30 h | Sommersaal
Eine kleine Nachtmusik: Le Parfum de la Musique
Katharina Holzhey (Viola da gamba) und Zita Mikijanska (Cembalo) locken die Zuhörer ins Reich der französischen Barock-Musik, die schon Bach inspirierte.

Werke von M. Marais, F. Couperin und J.-P. Rameau