Instrumente im Bach-Museum Leipzig

1. Cembalo
Kopie nach Giacomo Ridolfi (1665)
gefertigt von Martin Pühringer, Haslach, Österreich (2008)
Transponiereinrichtung: 415/440/466 Hz
Tonumfang: C–d’’’
einmanualig
 

2. Cembalo
Kopie nach Michael Mietke (1708), Schloss Charlottenburg, Berlin
gefertigt von Matthias Griewisch, Bammental (2000)
Transponiereinrichtung: 392/415/440 Hz
Tonumfang: FF, GG–e’’’
Untermanual: 8-Fuß und 4-Fuß
Obermanual: 8-Fuß
französische Schiebekoppel
 

3. Cembalo
Kopie nach französischen Vorlagen des 18. Jahrhunderts (Pascal Taskin)
gefertigt von Renate und Jürgen Ammer, Leipzig 1991
Transponiereinrichtung: 415/444 Hz
Tonumfang: FF–g’’’
Untermanual: 8-Fuß und 4-Fuß
Obermanual: 8-Fuß
Schiebekoppel
 

4. Truhenorgel
gefertigt von Johan Deblieck, Belgien 2002
Transponiereinrichtung: 392/415/430/440/465 Hz
Tonumfang C–d’’’
Register: Prinzipal 8’ / Gedackt 8’ / Regal 8’/ Flöte 4’ / Flöte 2’ / Quinte 11/3
 

5. Hammerklavier
Kopie nach Matthaeus Heilmann (Mainz um 1785) mit Wiener Mechanik
gefertigt von Martin Sassmann, Hückeswagen (1986)
Stimmung: 430 Hz
Tonumfang: FF–f’’’
Kniehebel für Tonhaltung und Moderatur
 

6. Clavichord
Kopie nach Vorlagen aus Sachsen (um 1740)
gefertigt von Renate Ammer, Leipzig 1985
Stimmung: 396 HZ
Tonumfang: C–e’’’
 

7. Lautenklavier
Kopie nach Vorlagen aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts
gefertigt von Rudolf Richter, Ludwigsburg (1997)
Tonumfang: GG–ff’’

off

simple div

simple div