Bach, Luther und die Dreifaltigkeit

Von Martin Luther, der der Musik nach der Religion einen hohen Stellenwert einräumte, sind über 30 Lieder überliefert. In diesem Programm, das die Musikerinnen speziell für das Jubiläumsjahr 2017 zusammengestellt haben, erklingen Texte Martin Luthers in Kompositionen von bekannten Komponisten seiner Zeit und von J. S. Bach.

Programmdauer: 45 min.
Teilnehmer: bis 60 Personen
Kosten: € 600,00
Buchung und Beratung: Tel. +49 341 9137-312 oder gosch@bach-leipzig.de
 


Martin Luther (1483–1546)
Ein neues Lied wir heben an
Text und Melodie: Martin Luther 1523
 

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Aus tiefer Not schrei ich zu dir
aus der gleichnamigen Kantate, BWV 38 (Kantate zum 21. Sonntag nach Trinitatis)
Text und Melodie: Martin Luther 1524
 

Johann Sebastian Bach
Aus tiefer Not schrei ich zu dir alio modo, BWV 687
aus: Klavierübung Teil III
 

Ludwig Senfl (1486–1542/43)
Es taget vor dem Walde
 

Ludwig Senfl
Ich armes Maidlein klag mich sehr
Intavolierung für Tasteninstrument von Jacob Paix (1556–1623)
 

Ludwig Senfl
Im Maien
 

Johann Sebastian Bach
Fuga [über »Komm, heiliger Geist, Herre Gott«]
für Violine
aus: Sonate C-Dur, BWV 1005
Text: Strophe 1 Eberberg um 1480 nach der Antiphon »Veni Sancter Spiritus, reple«
11. Jahrhundert, Strophen 2 und 3: Martin Luther 1524; Melodie: Ebersberg um 1480,
Erfurt 1524
 

Johann Sebastian Bach
Vater unser im Himmelreich alio modo, BWV 683
aus: Klavierübung Teil III
Text: Martin Luther 1539; Melodie: Tischsegen des Mönch von Salzburg vor 1396,
Böhmische Brüder 1531, Martin Luther 1539
 

Jacobus Clemens non Papa (um 1510–1555/56)
Ich sag ade
 


Christine Mothes, Mezzosopran
Magdalena Schenk-Bader, Violine
Lu Wollny, Cembalo

 


Stornierungsbedingungen
Rücktritt, Kündigung und Umbuchungen müssen schriftlich erfolgen. Bis eine Woche vor der gebuchten Veranstaltung ist die Stornierung kostenfrei, danach werden 50 % der Gebühren berechnet. Bei Absage am Tag der Veranstaltung bzw. bei Nichterscheinen wird der volle Veranstaltungspreis fällig.
Musik im Sommersaal nicht buchbar im Zeitraum 24. Dezember bis 01. Januar und während des jährlichen Bachfestes

off

simple div

simple div